Pressebericht vom 7.Spieltag der Hauptsaison

1.Saisonniederlage für den Weißen Blitz 1!

Im Topspiel des 7.Spieltages erwischte Achter de Dannen 1 gegen den Weißen Blitz 1 einen Traumstart und ging bereits nach dem 3.Wurf durch Simon Steinweg mit 1:0 in Führung. Wido Volkers ließ bereits zwei Würfe später das 2:0 folgen. Der Weiße Blitz fand zu diesem Zeitpunkt nicht ins Spiel und die Führung war verdient. Im 2.Durchgang ging das Spiel hin und her und die Spielführung wechselte häufig. Der Weiße Blitz hatte durchaus Chancen zum Anschlussschött, die aber teilweise kläglich vergeben wurden. Mit dem letzten Wurf der Partie erzielte Johann Volkers den Treffer zum 3:0 Endstand. Der Weiße Blitz wusste trotz eines starken Chris Norders am heutigen Tag nicht zu überzeugen. Bei Achter de Dannen zeigte Jens Geersen eine sehr gute Leistung.

 

In einem weiteren Spiel der Leistungsklasse kam das Team von Edelweiß/Nordstern 1 gegen die Pattloepers 1 zu einem 1:1. Volker Abend erzielte bereits mit dem 3.Wurf die 1:0 Führung für Edelweiß/Nordstern und bestimmte im weiteren Verlauf des 1. Durchgangs das Geschehen. Im 2.Durchgang wurden die Pattloepers immer stärker und glichen durch Patrick te Gempt aus. Im Finaldurchgang wechselte die Spielführung häufig, doch keine Mannschaft konnte sich entscheidende Vorteile erspielen um den Siegtreffer zu erzielen. Edelweiß/Nordstern hatte in Gerd Oldehinkel und Thomas Kamp seine besten Akteure.

Im Spitzenspiel der Gruppe 1 kam es zur Begegnung des Tabellenersten Susewind 2 gegen den Tabellendritten Frensdorf 2. Von Beginn an entwickelte sich ein spannender Wettkampf. Der wieder einmal überragende Kevin Feldschnieders erzielte für Susewind die 1:0 Führung. Frensdorf konterte und glich bereits zwei Würfe später durch Carsten Thiele aus. Danach steigerte sich Susewind und wiederum Kevin Feldschnieders gelang das 2:1. Jetzt konnte Frensdorf, die in Timo Rathmann ihren besten Akteur hatten, nichts mehr entgegen setzen. Susewind dominierte das Spiel und baute die Führung durch Heiner Volkers und Malte Jansen zum verdienten 4:1 Endstand aus.

Susewind 3 überzeugte im Spiel gegen Noris 3 mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Das Team übernahm von Beginn an die Initiative und erzielte durch Verena Schumacher (2), Miriam Schumacher, Fabian Führer und dem sehr gut aufgelegten Werner Heinze die Schötts zum verdienten 5:1 Sieg. Klaus Brode gelang für Noris der Ehrentreffer.