Pressebericht vom 8. Spieltag der Hauptsaison

 
Die Partie zwischen Susewind 1 und Achter de Dannen 1 endete mit einer Überraschung. Beide Teams starteten sehr gut in die Partie und waren auf der Hälfte des ersten Durchgangs gleich auf. Doch in der zweiten Hälfte zeigte Susewind ungewohnte Schwächen und bot Achter der Dannen eine Chance zum Führungstreffer. Diese wurde sofort zur umjubelten Führung genutzt. Auch im weiteren Verlauf gab Achter de Dannen die Spielführung nicht ab, sodass sich Susewind keine Schöttchancen erkämpfen konnte. Zur Hälfte des zweiten Durchgangs gelangen Susewind einige starke Würfe in Folge und erzielten das 1:1. Doch dieser Ausgleich verlieh dem Tabellenführer nur kurzzeitig Aufwind. Nach wenigen Würfen holte sich Achter de Dannen die Führung zurück und erzielte verdient das 2:1. Susewind versuchte nun verzweifel das Heft in die Hand zu nehmen, was allerdings nicht mit letzter Konsequenz gelang. Achter de Dannen schaffte es immer wieder sich mit sehr starken Würfen zur Wehr zu setzen. Aus dem letzten Durchgang gelang dem Team von Achter den Dannen das verdiente 3:1 uns siegte somit als erstens Team der Saison gegen Susewind.
Diese Niederlage von Susewind 1 machte die Tür für die Pattloepers 1 ganz weit auf, um in der Tabelle wieder auszugleichen. Für die Pattlopers ging es gegen die Reserve von Susewind. Bereits mit dem Anwurf durch Olaf Hippel ging Susewind II überraschend mit 1:0 in Führung. Im weiteren Verlauf wechselte die Führung häufig hin und her. Zum Ende des ersten Durchganges erhöhte Susewind erneut durch Olaf Hippel auf 2:0. Doch bereits Mitte des zweiten Durchganges leistete sich das Team von Susewind einige schlechte Würfe und kassierte prompt das 1:2. Die Pattloepers witterten Morgenluft und hofften auf den Ausgleich. Doch auch das Team der Pattloepers leistete sich immer wieder Aussetzer und so verlief der Kampf bis kurz vor dem Ende ausgeglichen. Auf dem letzten Rückweg übernahm Susewind wieder die Führung und erhöhte mit dem vorletzten Wurf durch Dennis Aldekamp auf 3:1. Damit war der Kampf entschieden und Susewind II holte sich einen wichtigen Dreier im Kampf gegen den Abstieg. Die Pattloepers verpassten es somit überraschend zu Susewind 1 aufzuschließen. Lediglich Edelweiß/Nordstern 1 konnte die Niederlagen der Konkurrenz nutzen und liegt, nach dem Sieg über Noris 1, nun nur noch mit 2 Punkten Rückstand auf Platz zwei.

Aktualisiert (Dienstag, den 15. November 2016 um 21:08 Uhr)