Pressebericht vom 1. Spieltag der Hauptsaison

Am vergangenen Sonntag fandnach dem Bürgermeisterpokal am Samstagauch der erste Spieltag der Nordhorner Sportkloatscheeter statt - und sofort sorgt dieser für eine Überraschung! De Pattloepers gewinnen gegen den frischgebackenen Bürgermeisterpokalsieger Achter de Dannen in einem spannenden Spiel mit 6:5.

Achter de Dannen begann stark und konnte nach wenigen Würfen auf dem ersten halben Durchgang schnell mit 1:0 in Führung gehen. Die Pattloepers  waren noch nicht richtig im Spiel und machten es Achter de Dannen leicht, schnell auf 2:0 zu erhöhen. Es schien als ob Achter de Dannen heute einen sicheren Sieg einfahren würde. Doch durch ein Paar schwächere Würfe von Achter de Dannen, bauten die Pattloepers ihre Führung aus und erzielten, in dem Moment etwas überraschend, das 1:2 Anschlussschött.  Im weiteren Spielverlauf wurden die Pattloepers stärker und konnten schießlich den 2:2 Ausgleich erzielen. Nun fanden die Pattloepers zu ihrer Stärke und schocken Achter de Dannen durch den schnellen Ausgleich sichtlich. Immer mehr Fehlwürfe auf Seiten von Achter de Dannen, ermöglichten den Pattloepers im 2. Durchgang zügig mit 3:2 in Führung zu gehen. Ohne große Gegenwehr konnten de Pattloepers auf 5:2 ausbauen. Achter de Dannen konnte zu diesem Zeitpunkt nicht mit der Leistung des Gegners mithalten. Nun schien, kurz vor Beginn des 3. Durchgangs, de Pattloepers als sicherer Sieger vom Patt zu gehen. Jedoch wollte sich Achter de Dannen noch nicht geschlagen geben und konnte durch 3 gute Würfe in Folge auf 3:5 verkürzen. Achter de Dannen kam nach der Schwächephase im 2. Durchgang wieder etwas besser ins Spiel und konnte de Pattloepers immer mehr unter Druck setzen. Schnell wurde die Führung ausgebaut und es konnte das  4:5 Anschlussschött erzielt werden. Die Partie war nun wieder völlig offen und es sah so aus als wenn sich die Partie nochmal drehen würde. Eine erneute starke Kombination aus 3 Würfen von Achter de Dannen führte zum 5:5 Ausgleich. Die Partie war von Spannung kaum zu überbieten. Es war nicht mehr weit bis ins Ziel und Achter de Dannen drängte wieder auf die Führung. Jedoch im entscheiden Moment musste Achter de Dannen durch 2 Fehlwürfen und 2 gute Würfe des Gegners, das Gegenschött zum 5:6 hinnehmen. Dieses Ergebnis ließen sich de Pattloepers nicht mehr nehmen und ging schließlich als Sieger einer sehr spannenden Partie vom Patt.

Bei Achter de Dannen konnte Michael Pretzel überzeugen und bei de Pattloepers machten Marc Dabers und Justus Wallmeyer eine gute Partie.

Aktualisiert (Montag, den 29. August 2016 um 18:00 Uhr)