Bürgermeisterpokal 2016

Susewind gewinnt Bürgermeisterpokal

 

Am vergangenen Samstag fand der Bürgermeisterpokal statt. In einer ersten Ausscheidungsrunde kamen die vier besten Teams in das Finale. Die Mannschaften absolvierten ein Zielwerfen über zwei Durchgänge. Die beiden Favoriten Susewind 1 (35 Wurf, 86,80m) und der Weiße Blitz 1 (36 Wurf, 42,60) kamen mit deutlichem Vorsprung gemeinsam mit der ersten Mannschaft von Edelweiß/Nordstern (36 Wurf, 9,90) in die Endrunde. Als Überraschungsmannschaft gelang es Edelweiß/Nordstern 2 sich den letzten Platz in der Endrunde zu sichern.

Mittel eines Standwerfens, in dem jeder Werfer eines Teams insgesamt drei Würfe hatte, wurde der Sieger ermittelt. Nach dem ersten Durchgang setzte sich der Weiße Blitz an die Spitze. Doch Susewind wurde von Durchgang zu Durchgang stärker. Edelweiß/Nordstern 1 und 2 spielten stark mit und waren bis zum letzten Durchgang mit in der Verlosung. Im letzten Durchgang mussten beide Teams abreißen lassen.

Am Ende entschieden 3,2m über den ersten und zweiten Platz. Mit 1089,3m siegte Susewind vor dem Weißen Blitz mit 1086,1m und verteidigte damit den Titel. Edelweiß/Nordstern 2 (886,3m) überzeugte auch in der Endrunde und ließ die eigene erste Mannschaft (841,2m) hinter sich.

Der weiteste Wurf gelang Chris Norder mit 134,70m.

 

Aktualisiert (Mittwoch, den 20. April 2016 um 12:42 Uhr)